Suchen Sie in der Presseschau von zeitung.ch

Nutzen Sie die Presseschau und suchen Sie nach Ihrem Thema. Die Presseschau von zeitung.ch durchsucht die wichtigsten Tageszeitungen der Schweiz.

Presseschau

Unser Wasserproblem

Neu auf zeitung.ch: Leserbriefe
Ihre Meinung interessiert uns. Schreiben Sie einen Leserbrief.

Man hört ja immer von den vielen Dürren und dem Wassermangel, wie zum Beispiel in Kapstadt. Dort darf ein Haushalt nur 50l am Tag verbrauchen, was ungefähr einem Drittel des Wasserverbrauchs von uns Schweizern ist. Day Zero rückt immer näher, nicht nur für Kapstadt. Forscher vermuten, dass auch Europa bis 2030 eine Wasserkrise erleben wird. Das ist in 12 Jahren. Das ist zum Greifen nah. Wir müssen begreifen, wie aktuell und real diese Wasserkrise ist! Vielleicht meinen wir, dass wir nichts machen müssen, da wir abgesichert sind, hier in der Schweiz. Das mag sein, aber es gibt trotzdem Dinge, die wir in unserem Alltag beachten könnten, um den Wasserverbrauch zu reduzieren.

1. Investieren in Mischdüsen: Sparsame Duschköpfe, Strahlregler, sparen viel Wasser ein.

2. Plastik vermeiden: nicht nur die Herstellung von Plastik verbraucht Unmengen an Wasser, sondern auch das Geschäft, welches dahinter steckt ist reine Geldmacherei. Kaufen sie lieber Thermosflaschen, wie die von Chilly’s oder Swell.

3. WC-Spülung: Manche WC’s verbrauchen mehr als 50l pro Spülung. Legt man aber einen Backstein in den Spülkasten, so kann das Volumen des Spülkastens verringert und somit viele Liter Wasser gespart werden.

4. Haushalt: Wenn man Spül- und Waschmaschinen voll belädt, verlängert man nicht nur die Funktionszeit des Gerätes, sondern auch grosse Mengen an Wasser werden gespart.

5. Garten: Man kann Regenwasser in schicken Regenwassertonnen sammeln und den Garten mit dem Regenwasser bewässern.                 

6. Aufmerksamkeit: Achten Sie sich mal auf ihren eigenen Wasserverbrauch. Es ist nicht nötig, dass Wasser beim Zähneputzen, Einseifen, Händetrocknen usw. anzubehalten. So kann man täglich mehrere Liter sparen. Zusammen können wir die Welt retten.

Megan Paola

Neuen Kommentar schreiben

Filtered HTML

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <blockquote> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd> <p> <br>
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.

Plain text

  • Keine HTML-Tags erlaubt.
  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • HTML - Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.