Presseschau

Suche

Es wurden 13 Resultate in 0.063 Sekunden gefunden

  1. «Für Bildung gibt es keinen Turbo»

    ... die Bildungsexpertin aber an einem anderen Ort. «Für Bildung gibt es keinen Turbo» ...

    21.08.2017 - 00:30

  2. «Für Bildung gibt es keinen Turbo»

    ... die Bildungsexpertin aber an einem anderen Ort. «Für Bildung gibt es keinen Turbo» ...

    21.08.2017 - 00:30

  3. 42 100 Schüler drücken die Schulbank

    ... Zu den zentralen Anliegen gehören die Qualität der Bildung, die Förderung der Zweisprachigkeit und die Chancengleichheit für ...

    14.08.2017 - 13:34

  4. Deutscher Wahlkampf: Youtuber-Fragen machen die müde Angela Merkel munter

    ... vier jungen Youtubern interviewen. Es ging dabei um Autos, Bildung und das Verhältnis zur Türkei. Und Merkel verriet ihr ...

    16.08.2017 - 19:50

  5. Deutscher Wahlkampf: Vier Youtuber befragen Angela Merkel

    ... mit Fragen zu löchern. Dabei ging es unter anderem um Bildung, den 3. Weltkrieg und das Verhältnis zur Türkei. Deutscher ...

    17.08.2017 - 17:13

  6. «Erich Hess würde in einer Burka auch hübscher aussehen»

    ... aus Visp zu einem intellektuellen Diskurs über Wirtschaft, Bildung und Politik. «Erich Hess würde in einer Burka auch hübscher ...

    19.08.2017 - 09:46

  7. Sind Junglehrer reif für die Schule?

    ... diese Verantwortung ist gross. Schliesslich komme es in der Bildung weniger auf die Art des Schulsystems an, sondern mehr auf die Menschen, ...

    21.08.2017 - 08:11

  8. Ostschweizer Kantilehrer wollen mehr Geld

    Michael Genova michael.genova@ostschweiz-am-sonntag.ch Ihre Klassen werden immer grösser, die Zeit für die Schüler fehlt, die Löhne stagnieren: Die Unzufriedenheit der Gymnasiallehrer in der Ostschweiz wächst. Die Arbeitsbedingungen hätten sich in den vergangenen Jahren schleichend verschlechtert, sagt Andreas Egli, Vorstandsmitglied des Kantonalen Mittelschullehrerinnen- und Mittelschullehrer-Verbands St. Gallen (KMV).

    20.08.2017 - 07:54

  9. Ostschweizer Kantilehrer wollen mehr Geld

    Michael Genova michael.genova@ostschweiz-am-sonntag.ch Ihre Klassen werden immer grösser, die Zeit für die Schüler fehlt, die Löhne stagnieren: Die Unzufriedenheit der Gymnasiallehrer in der Ostschweiz wächst. Die Arbeitsbedingungen hätten sich in den vergangenen Jahren schleichend verschlechtert, sagt Andreas Egli, Vorstandsmitglied des Kantonalen Mittelschullehrerinnen- und Mittelschullehrer-Verbands St. Gallen (KMV).

    20.08.2017 - 07:54

Seiten